10.02.2022

Nessun tema |

Wer gewinnt die allererste Linguistik-Olympiade in der Schweiz?

Am 26. März 2022 wissen wir es. Dann findet das erste Schweizer Final der Linguistik-Olympiade statt. Bis es soweit ist, lernen sich die rund 100 Finalistinnen und Finalisten bei regionalen Kursen kennen und üben zusammen fürs Finale in Bern.

Schülerinnen und Schüler aus allen Sprachregionen der Schweiz haben vom 23.-30. November 2021 bei der 1. Linguistik-Olympiade mitgemacht. 70 von ihnen haben den ersten Online-Test so gut gelöst, dass sie es ins Schweizer Finale vom 26. März 2022 geschafft haben. 

 

Die Finalistinnen und Finalisten

Herzliche Gratulation an die Teilnehmenden mit den besten Resultaten: Natascha-Kim Aebersold, Gion Caiquo, Richard Salnikov; Noah Rosenbaum, Sinan Deveci, Kora Bürgi, Luca Charlier, Laurence Kamber, Felix Meshach, Jasmin Studer, Ingrid Lundgren, Aileen Löblein, Valentin Lanz, Chantal Bichsel, Mara Stolz, Aline Prandstätter, Lana Baumann, Orfa Falkenberg, Patricija Tropčić, Leonardo Goldoni, Maja Scheffer, Patrik Müller, Mia Waibel, Kleo Perndreca, Lukasz Wesolowski, Maja A. Hnatów, Michèle Fedi, Dana Niederhäuser und Luka Stahl. 

Ebenfalls qualifiziiert für den Final haben sich: Sabira Ali, Julia Banzer, Lara Bienz, Peter Blanar, Cédric Blum, Sofie Bolleter, Sofia Bonazzola, Mohamed Bouchouata, Noah Deshayes, Nina De Vito, Philipp Dneprov, Alisa Druz Pliskin, Elina Elsässer, Seraina Elsener, Lorraine Ferrali, Mike Gubler, Morgana Gugolz, Nikita Gulnov, Salma Haifawi, Eric Hauser, Salome Hausheer, Oliver Hecht, Saskia Hoog, Tabea Hug, Kawahara, Hanna Klincewicz, Elisabeth Konzbul, Elion Krasniqi, I. Landolt, Vakaris J. Lapienis, Dea Likaj, Mô Lory, Maral Mahdinia, Fabienne Mazenauer, Maria Mehdi, Salomé Noël, Zoé Osifo, Lilo Patt, Sofia Polloni, Ian Pulis, Lucie Riat, Julian Rinderer, Carolin Ritter, Leonie Ritter, Tobias Ritter, Sina Rohner, Livio Rüesch, Fatima Fathe Saleh, Antonia Schaub, Magdalena Schauberger, Alexandra Scherer, Andrin Schmidt, Isis Schoolenberg, Sarina Schroff, Tobias Schwegler, Elric Städler, Nina Stähelin, Sophie Strasser Valbuena, Kristian Suntev, Dorota Šurková, Ece Teke, Ly Thao Pan, Vaniet, Viktoria Veralli, Soraya Veronesi, Vivien Walter Yoana Yordanova, Vincenza Zumstein.

 

Die Trainings 

Pro Region findet im Februar und März 2022 ein Trainingstag statt. Die Teilnehmenden werden fachlich gecoached und auf die Finalrunde vorbereitet:

  • 5. Februar (Bellinzona)
  • 19. Februar (Lausanne)
  • 26. Februar (Olten) 
  • 5. März 2022 (Zürich)

 

Das Schweizer Finale in Bern

Am Samstag, 26.03.2022 hirnen die 90 Finalistinnen und Finalisten um die Wette. Sie lösen einen kniffligen 4-stündigen Linguistik-Test. Die 4 Jugendlichen, die am besten abschneiden, gewinnen einen Goldmedaille. Sie dürfen die Schweiz an der Internationalen Linguistik-Olympiade 2022 vertreten. Diese findet voraussichtlich vom 25.-29. Juli 2022 auf der Isle of Man statt. 

 

Lust, dich auf das Finale vorzubereiten?

 

Korrigendum: Der Artikel wurde am 24.03. korrigiert, weil er Fehler enthielt bei der Aufzählung der Finalistinnen und Finalisten. Dafür entschuldigen wir uns. 

Altri articoli

Economia

Associazione

Die Olympiade der Schweizer Nachwuchsökonomen

Am 06. Mai fand in Zürich das nationale Finale der Schweizer Wirtschafts-Olympiade statt. Zehn Jugendliche aus fünf Kantonen versuchten die Jury zu überzeugen. Vier von ihnen wurden mit Medaillen ausgezeichnet und werden die Schweiz Ende Juli an der Internationalen Wirtschafts-Olympiade vertreten.

Associazione

Jungforschende überzeugen Jury am Finale des Nationalen Wettbewerbs 2022

Am vergangenen Wochenende hat Schweizer Jugend forscht über 117 junge ForscherInnen ausgezeichnet. Drei Jugendliche, die auch bei den Wissenschafts-Olympiaden mitmachen, erzählen von ihren Forschungsprojekten.

Biologia

Il vincitore delle Olimpiadi di biologia alla radio

Davide Petraglio parla delle Olimpiadi di Biologia alla Radiotelevisione Svizzera (28. 04. 2022)

Chimica

Associazione

Nachwuchswissenschaftler forschen sich an der Chemie-Olympiade aufs Podest

Vom 18. bis 23. April liessen 18 Teenager an der ETH Zürich die Bunsenbrenner flackern. Die Champions der Schweizer Chemie-Olympiade hatten sich gegen ursprünglich über 400 Teilnehmende durchgesetzt. Während des einwöchigen nationalen Finals kämpften sie um die Podestplätze.

Biologia

Drei Teilnehmende über das Finale der Biologie-Olympiade

Kai, Mathilde und Davide von der Biologie-Olympiade erzählen auf Deutsch, Französisch und Italienisch von der Finalwoche in Bern.

Biologia

Associazione

Olimpiadi svizzere di biologia: fra microscopi e strumenti di dissezione per ottenere una medaglia

Contare petali, sezionare zampe di maiali, manipolare geni: alle Olimpiadi di Biologia molti giovani talentuosi affrontano le sfide più svariate! Dal 19 al 24 aprile, i migliori 17 fra gli iniziali oltre 1800 candidati hanno partecipato alla finale nazionale a Berna.